top of page

Von mir entworfene und gestaltete Wappen

Das Gemeindewappen von Alt Meteln im Landkreis Nordwestmecklenburg (Mecklenburg-Vorpommern).

Das Wappen für Alt Meteln habe ich im Sommer 2021 entworfen und wurde im Dezember 2021 von der Gemeinde beschlossen. Der Antrag zur offiziellen Genehmigung durch das Landeshauptarchiv in Schwerin wurde am 11. Oktober 2022 gestellt. Am 8. Juli 2024 wurde das Wappen schließlich offiziell genehmigt.

Die offizielle Blasonierung lautet:

In Blau ein erniedrigter goldener Schild, sein oberer Rand wellenförmig zu fünf Wellen. Im Schild zwei blaue schräggekreuzte Giebelbretter mit einander abgewandten Pferdeköpfen, das schräge vorn. Über dem Schild balkenweise drei goldene Glocken mit Eisenbändern und Klöppel. Der Schild begleitet an seinen Flanken unter den Glocken von sieben aufrecht gestellten goldenen Eichenblättern.

Durch die Tinkturen Blau und Gold stehen für die Nähe Alt Metelns zur nur etwa 15 Kilometer entfernten Landeshauptstadt Schwerin, deren Wappen in Blau einen goldenen Ritter zeigt und deren Stadtfarben Gelb und Blau sind. Sie stehen außerdem für den blauen Himmel und das blaue Wasser sowie für die gelben Getreidefelder um den Ort. 

Die drei Glocken beziehen sich auf drei Glocken aus dem Glockenstuhl der gotischen Backsteinkirche von Alt Meteln. Diese sind ein wichtiges Wahrzeichen des Ortes. Im ersten Entwurf waren sie auf Wunsch der Gemeinde wie die originalen Glocken in drei unterschiedlichen Größen dargestellt. Allerdings mußte dies auf Wunsch des Landesarchivs in drei gleich große Glocken geändert werden. 

Die beiden Pferdeköpfe vom Giebel eines Mecklenburger Hallenhauses verweisen auf eine wichtige architektonische Bauform in Alt Meteln. Die als Durchfahrtshaus ausgeführten Hallenhäuser in Form eines Drei- oder Vierständerhauses mit Lehmwänden und einem Strohdach boten Unterkunft für das Vieh und Futtervorräte und einen kleinen Wohnbereich für die Bauernfamilie. Im Wappen stehen die Pferdeköpfe für das Mecklenburger Hallenhaus und somit für das Bauerndorf Alt Meteln. 

Der den Ort durchfließende Aubach wird im Wappen durch die Wellenlinie dargestellt. 

Durch die Eichenblätter wird der schwere und fruchtbare Boden um Alt Meteln symbolisiert, auf dem auch Laubbäume wie Eichen, Buchen, Linden oder Kastanien gut wachsen. Speziell die Eiche soll im Ortswappen aufgrund ihrer langen Lebensdauer als Symbol der Ewigkeit verstanden werden. Die sieben Eichenblätter stehen außerdem für die sieben Ortsteile Alt Meteln (Dorf), Hof Meteln, Neu Meteln, Moltenow, Grevenhagen, Böken und Alt Meteln (Ausbau - Rote Flöte). 

Mein Wappen

Wappen  

Janek-Israel

Vollwappen  

Janek-Israel

Prunkwappen  

Janek-Israel

Blasonierung:

Ein von Grün und Gold gespaltener Schild, darauf jeweils in verwechselten Tinkturen ein schräger Keil und ein schreitender Pegasus. 

Das Dichterroß Pegasus steht für die Kunst und Weisheit, Speziell in meinem Wappen habe ich das Heroldsstück der Spaltung mit dem Heroldsbild des Keils und der Gemeinen Figur des Pegasus verbunden. Die Tinkturen Gold und Grün stehen für das gesamte Spektrum heraldischer Tinkturen, von denen Gold das höchste Metall und Grün die niedrigste Farbe ist. 

bottom of page